Willkommen

ZUR PERSON
DIE BÜCHER
  Das Phantom

Der Mörder saß im
Ganymed – Arkadien
ist abgebrannt


- VERANSTALTUNGEN
IMPRESSUM
"Schreiben ist Lust und Schmerz. Vor dem Schreiben kommt das Erleben." Horst Krieg
„Madrid, du wunderbare - Mamita mia …“


Horst KriegHorst Krieg ist 1944 in Weißenfels geboren, war studierter Germanist und Philologe. Im September 1967 hat er nach seinem Lehrerstudium der Latinistik und Germanistik als Kulturredakteur bei der OZ Rostock angefangen. 1972 war er jüngster Ressortleiter des Hauses. Nach der Wende 1990 blieb Horst Krieg Chef der Beilage für Literatur, Reisen und Ratgeber.

Als er mit 65 Jahren in den Ruhestand ging, hat er selbst mit dem Schreiben von Büchern angefangen.

Mit dem Journalistenroman „Das Phantom“ gab er sein Debüt als Buchautor.

In diesem Roman geht es um Macht, Geld und Manipulation der Medien durch Wirtschaft, Finanzen und Politik. Es wird der Alltag einer Lokalreaktion geschildert.

Sein zweites Buch „Der Mörder saß im Ganymed – Arkadien ist abgebrannt“ konnte Horst Krieg nicht mehr selbst vollenden. Es wird das Leben einer Gated Community geschildert, es geht um Wohnviertel, die sich von der Stadt und dem Rest der Welt durch hohe Zäune und Sicherheitskräfte abschotten.

Horst Krieg ist am 19. Mai 2013 nach schwerer Krankheit verstorben. Freunde sorgten dafür, dass das Buch im März 2014 trotzdem erscheinen konnte.

Unter der Email-Adresse info@horst-krieg.de haben Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung, Ihre Gedanken und Empfindungen zu den Büchern von Horst Krieg mitzuteilen. Ganz im Sinne von Horst Krieg, denn er war immer offen für alles Neue und Kreative.

 
   Layout: n:da - nordpower design